Der englische Begriff „craft“ bezeichnet Handgemachtes, in Abgrenzung zu maschineller oder zumindest industrieller Produktion. Vor allem kleinere Brauereien grenzen sich mit der Bezeichnung „CRAFT BEER“ von den etablierten Brauereien ab. Inspiriert durch die Liebe zum ursprünglichen folgten Restaurants, kleinere Lebensmittelhersteller und Produzenten von Naturwein diesem Beispiel. Mittlerweile versammelt der Begriff „craft“ alles was sich rund um kulinarische und ursprünglich produzierte Genüsse und Produkte dreht.

Die CRAFT 2015 in der Jahrhunderthalle war ein gelungener Auftakt des Festivals mit vielen kulinarischen Eindrücken und toller Atmosphäre. Wir haben viel positives Feedback von Gästen und Presse erhalten. Neben dem Lob haben wir uns aber natürlich auch mit der Kritik der Aussteller auseinander gesetzt.  


Mit dem Casino der Goethe Universität am Campus Westend haben wir für die zweite Auflage der CRAFT eine tolle neue und gut erreichbare Location mitten in der Frankfurter City gefunden. Die Festivaldauer haben wir von drei auf zwei Tage verkürzt. Mit der Standortverbesserung und der großen positiven Resonanz der CRAFT Gäste 2015 sind wir zuversichtlich, in diesem Jahr noch mehr Besucher auf die CRAFT zu ziehen.


Auf über 3000 qm (IN- als auch OUTDOOR), bieten wir regionalen und überregionalen BRAUEREIEN und BRAUERN, SPIRITUOSENBRENNERN, FOOD CONCEPTS,

RESTAURANTS und BOTTLE STORES die Möglichkeit sich zu präsentieren.

Ob NEWCOMER oder alter Hase, Einzelkämpfer oder etabliertes Unternehmen, wir stellen allen eine Plattform!

MOODS 2016

WIR FREUEN UNS AUF DIE HERBST CRAFT AM 1. & 2. OKTOBER 2016 
MEHR INFOS FOLGEN...